Baueinsprache-Unterlassung

Aus einer unerlassenen Baueinsprache kann nicht mehr gefolgert werden als dass der betroffene Nachbar nichts gegen das konkrete Bauprojekt (baurechtlich) einwenden will.

Dienstbarkeitsverzicht?

Aus der Unterlassung einer Baueinsprache kann bei dienstbarkeitswidrigem Projekt nicht auf einen Dienstbarkeitsverzicht geschlossen werden.
Vgl. auch BGE vom 19.05.2006 (5C.307/2005).

Drucken / Weiterempfehlen: